HandyortungHandylokalisierung

Häufige Fragen zur Handylokalisierung

Ab dieser Stelle haben wir für Sie eine kleine Zusammenfassung der am Häufigsten an uns gestellten Fragen rund um die Ortung von Handys und das Angebot des Handylocator zusammengestellt.


Wie kann ich die Handys von anderen Mitgliedern orten?

Sie können alle Ihre eigenen Handys orten lassen. Erteilen Sie dazu ganz einfach die Freigabe zur Ortung für alle in Ihrem Besitz befindlichen Mobiltelefone. Die Ortung erfolgt fortan per Knopfdruck über das Webinterface beim Handylocator.

Ich habe ein D2-Handy und möchte es zum Orten freischalten lassen. Warum bekomme ich auf meine SMS hin keine Rückmeldung?

Wenn Ihr Handy über Talkline oder Debitel betrieben wird, kann es sein, dass Sie erst die "richtige" Nummer der Kurzmitteilungszentrale in Ihrem Gerät einstellen müssen. Dazu gehen Sie auf Ihrem Handy über das Menü "Einstellungen" auf die Einstellung "Nummer der Kurzmitteilungszentrale". Schreiben Sie sich diese Nummer auf oder merken Sie sie sich. Dann ändern Sie diese Rufnummer auf +491722270333 und verschicken dann die beiden SMS mit "LBS ICOS ON" an die Kurzwahl 72927 und mit "EIN LBS2WEB" an die 22600. Nach Erhalt der Rückmeldungen schalten Sie Ihr Handy wieder auf die alte (gemerkte) Nummer der Kurzmitteilungszentrale zurück.

Wird das Handy über die Ortung informiert?

Es gibt (derzeit, Stand 2008) keine Information an das Handy über die erfolgte Ortung. Es wird keine SMS verschickt, wenn das Handy von Ihnen per Handylocator lokalisiert wird. Da die Freigabe vorher explizit per Freischalt SMS erteilt wird ermöglichen wir Ihnen so die "stille" Ortung von beispielsweise einem gestohlenen Handy, ohne den Dieb aufmerksam zu machen.

Welche Mobilfunkanbieter werden unterstützt?

Der Handylocator arbeitet zur Zeit in allen deutschen Mobilfunknetzen außer dem E-Plus und folglich (nicht ausschliesslich & keine Gewähr auf Richtigkeit) mit folgenden Anbietern, sofern diese nicht im E-Plus Netz arbeiten oder roamen: 1&1, AOL, Arcor, Blau, Callmobile, Cellway (Vodafone), Conrad, debitel (Vodafone, o2), debitel-light, Deutsche Elbkom, EWE TEL, freenetMobile, HanseNet, htp (Vodafone), igge & ko, Jamba!, MEDION, Milleni.com, mobilcom (Vodafone, o2), nordCom, Ortel Mobile, outmobile, PAYBACK, Phone House (Vodafone), ProNet, PTT mobile, Quelle, smobil, solomo GmbH, sunsim, Talk Greener GmbH, Talkline (Vodafone & o2), Tchibo, Telco (Vodafone & o2), telebinder, telesim, uboot, Victorvox (Vodafone & o2) und neuerdings auch alle im T-Mobile Netz operierenden Betreiber

Ich habe mehrere Handys. Wie kann ich alle auf einmal orten?

Zunächst müssen Sie jedes Handy unter einem eigenen Login beim Handylocator anmelden. Bei der Registrierung tragen Sie in die Freundesliste jeweils die anderen Handys ein. Jetzt können Sie von jedem Ihrer Logins aus alle Handys orten. Bitte beachten Sie, dass sie alle Handys besitzen müssen.

Wie kann ich weitere Handy-Nummern eintragen, die ich mit meinem Konto orten möchte?

Sie selbst können fremde Handys nicht zum Orten eintragen, die Fremdortung wurde ausgeschlossen.

Ich würde gern ein ehemaliges D1-Handy registrieren, welches mit seiner Nummer zu E-Plus umgezogen ist. Ist dies möglich?

Dies ist leider nicht mehr möglich, da E-Plus keine Handyortung mehr unterstützt.

Meine E-Mail-Adresse hat sich geändert. Wie teile ich das dem Handylocator mit?

Wenn Sie auf den Schaltknopf [Wie kann ich Daten ändern/löschen?] klicken, erscheint eine Seite, auf welcher Sie Ihre sämtlichen Mitgliedsdaten bearbeiten können.

Mein Handy wurde gestohlen. Wie kann ich feststellen, wo es sich gerade befindet?

Vorausgesetzt das Handy wurde vorher beim Handylocator registriert und ist zur Zeit eingeschaltet, kann es sofort geortet werden.

Seit wann gibt es die Handyortung?

Prinzipiell war die Ortung anhand der Daten, welche eine mobile Basisstation sendet, von Anbeginn der GSM Telefonie per Handy möglich. Relevanz hat das Thema aber erst in den letzten Jahren gewonnen, in denen Strafverfolgung per Handyortung aber auch zivile Einsatzzwecke wie etwa die "Location Based Services" an Relevanz gewonnen haben. Insbesondere mit der Einführung und verbreitung des iPhone von Apple haben solche Dienste (Around Me, etc.) eine große Beliebtheit erreicht. Vergleichbare Dienste wie Instant Messaging mit Freunden in der Nähe gab es bspw. von Vodafone schon Anfang 2000, diese wurden jedoch von den Kunden nicht genutzt und kaum akzeptiert. Mit Verbreitung von mobilem Internet verändert sich das und es werden auch weitere Informationen in die Handyortung einbezogen, bspw. die Nähe von bestimmten WLAN Hotspots oder eine genauere Positionsangabe per GPS.



Beschreibung | Häufige Fragen | Datenschutz | Preise | Impressum
Copyright © 2014 by alexdrusio.de - Handyortung powered by Intervista